Visual Effects

VFX-Studium – Verwurzelt in Realität und Fantasie?

Ob Weltall oder Meeresgrund, mach sie zu deinen Filmsets! Mit Visual Effects (VFX) kennt dein Storytelling keine Grenzen. Vom actionreichen Hollywood-Blockbuster bis hin fantasievollen Games - kaum eine Produktion kommt heute mehr ohne visuelle Effekte aus. Sie verstärken tiefgehende Emotionen, spannende Abenteuer und epische Filmmomente, die im Gedächtnis bleiben.

Im Visual-Effects-Studium am Animationsinstitut wirst du kĂĽnstlerisch und technisch in der Umsetzung von visuellen Effekten in Filmen, Games, Spots und anderen Formaten ausgebildet. In unserer technologisch hochwertigen Infrastruktur erlernst du alle relevanten VFX-Produktionstechniken.

Während des VFX-Studiums realisierst du eigene Projekte und bekommst den Freiraum, zusammen mit anderen Studierenden der Filmakademie vielseitig zu experimentieren. Du wirst dabei von hochqualifizierten, praxiserfahrenen Lehrenden betreut. Schon während des Studiums triffst du außerdem wichtige nationale und internationale Player der Branche.

  • Einstiegsart
  • Grundstudium (GS),
    Quereinstieg ins Projektstudium (PS) möglich
  • Dauer des Studiums
  • 2 Jahre Grundstudium,
    2,5 Jahre Projektstudium
  • Unterrichtssprache
  • Deutsch/Englisch
  • Studienabschluss
  • Diplom
  • StudiengebĂĽhren (pro Semester)
  • GS: 0 € (Erststudium)/ 650 € (Zweitstudium)
    PS: 650 € (Zweitstudium)
  • Berufsbilder
  • TVFX Supervisor, VFX Artist, Digital Matte Painter, Lighting/Shading/Texturing Artist, Previz Artist, Modeling Artist, VFX Compositor, VR Director

Inhalte des VFX-Studiums

Das Vollzeitstudium besteht aus neun spannenden Studiensemestern. Am Ende des VFX-Studiums erwirbst du dein Diplom. Das Studium gliedert sich in vier Semester Grundstudium und fĂĽnf Semester Projektstudium.

 

Grundstudium

Im Grundstudium werden dir die Basics der Visual Effects zunächst in der Theorie nähergebracht:

 

  • Lerne die Geschichte der Visual Effects kennen.
  • Mache dich vertraut mit Methoden zur Entwicklung und Vermittlung einer visuellen Story.
  • Verstehe, wie du strukturierte DrehbĂĽcher erstellst und Szenenbilder aufbaust, sodass du bestens auf die anschlieĂźende Projektarbeit vorbereitet bist.
  • Entwickle ein wirtschaftliches Verständnis fĂĽr die Film- und Medienbranche.
  • Lerne, wie du einen Pitch vorbereitest und durchfĂĽhrst.

 

Projektstudium

Im zweiten Teil des Studiums setzt du dein erworbenes Wissen in die Tat um. Der Schwerpunkt des Studiums liegt auf den praktischen VFX-Projekten, an denen du zusammen mit anderen Studierenden arbeitest. Das Spannende: Die Projekte werden sukzessive anspruchsvoller und bereiten dich so realistisch auf die Anforderungen der Berufspraxis vor. Dabei spezialisierst du dich auf eine bestimmte Rolle im Produktionsprozess:

 

Als VFX supervisor verantwortest du die Erstellung von Visuellen Effekten von der ersten Idee bis zu deren Verwirklichung. Du hast die kreative Verantwortung für die Umsetzung der Effekte und arbeitest eng mit dem VFX producer eines Projekts zusammen, der die Realisierung der Effekte aus kaufmännischer bzw. organisatorischer Sicht steuert. Du bist die Schnittstelle zwischen Drehteam und VFX Artists und planst vor Drehbeginn bereits die Effekt-relevanten Einstellungen, um so eine optimale Umsetzung der geplanten Effekte in der Postproduktion sicherzustellen.

 

Als VFX artist gestaltest du digitale Welten in 2D und 3D. Deine Aufgabe ist die Implementierung von digitalen Effekten, Figuren oder Requisiten in real produziertes Filmmaterial. Zu deinen Disziplinen gehören z.B. 3D Modeling, 3D Animation, 3D Rendering und Compositing.

FAQ

FĂĽr wen ist das Studium passend?

Das Studium passt fĂĽr alle technikaffinen Weltenbauer und Weltenbauerinnen, die bereits Kenntnisse im Bereich digitale Bildgestaltung haben. Wenn du gerne am Computer arbeitest und ein Auge fĂĽr Details hast, bewirb dich fĂĽr das Visual-Effects-Studium!

Welche Spezialisierung kann ich wählen?

Zu Beginn des VFX Studiums stehen dir alle Türen offen. Eine Spezialisierung wählst du erst nach dem Grundstudium (also min. 2 Jahren). Bis dahin hast du schon in verschiedene Bereiche der VFX-Produktion hinein schnuppern können. Generell gilt:

 

Siehst du dich selbst in Führungspositionen und möchtest eher die Planung und Umsetzung der Visuellen Effekte verantworten, passt die Spezialisierung als VFX supervisor zu dir.

 

Siehst du dich selbst eher als kreativen Kopf, bei dem die Ideen nur so sprudeln? Dann probiere dich als VFX artist aus und lasse deiner Kreativität freien Lauf.

 

In welchen Bereichen sollte ich vor meinem Studium praktische Erfahrungen sammeln?

Du kannst vor deinem Studium Erfahrung im Bereich Postproduktion sammeln, idealerweise in einer Firma, die viel mit VFX arbeitet. Denkbar wären auch Werbeagenturen, Kommunikationsbüros oder auch Architekturbüros.

Wie sind meine Jobchancen nach dem Abschluss?

Während deines Studiums trittst du bereits in Kontakt mit deinen potenziellen Arbeitgebern und Arbeitgeberinnen. Du baust dir ein Netzwerk in der Film- und Medienbranche auf. Auch deine Dozentinnen und Dozenten können dir den beruflichen Weg ebnen, da sie selbst aus der Praxis kommen und ihre Erfahrungen gerne mit dir teilen werden.

Daher sind deine Berufsaussichten hervorragend, vor allem, wenn du bereit bist, der Arbeit auch hinterherzuziehen. Doch auch Festanstellungen sind keine Seltenheit.

Studentische Projekte

Citipati

Chocolate Man Making-Of

Creature Pinup

Proxima-b Making-Of

Wrapped

Obolus Making-Of

Berufliche Aussichten nach dem VFX-Studium

Mit deiner Ausbildung in der VFX-Studiengangsvertiefung legst du den Grundstein fĂĽr deine VFX-Karriere in der Film- und Medienindustrie. Als Teil des Animationsinstituts gewinnst du ein Netzwerk fĂĽrs Leben, auf das du stets zurĂĽckgreifen kannst.

 

Mögliche Anstellungen nach einem VFX Studium

Du entscheidest, in welchem Umfeld du später arbeiten möchtest. In Frage kommen z.B.

 

  • Video- und Filmstudios
  • Produktions- und Postproduktionsgesellschaften
  • VFX-Dienstleistungsunternehmen
  • Multimedia- und Werbeagenturen

 

Mögliche Positionen, die du mit einem Diplom in Visual Effects belegen kannst, sind z.B.

 

  • Compositing Artist
  • Compositing Supervisor
  • Mattepainting artist
  • VFX Supervisor
  • On Set Supervisor
  • Lighting/Shading Artist
  • FX Artist
  • Nuke Artist
  • Technical artist
  • Previz Artist

 

Selbstständigkeit nach dem VFX-Studium

Natürlich besteht für dich neben einer Festanstellung auch immer die Option, dich bereits während oder nach deinem Studium selbstständig zu machen. Seminare zu Verhandlungstechniken und dem Pitching von Projekten helfen dir dabei, selbstsicher in Preisverhandlungen zu gehen. Außerdem entwickelst du dadurch früh ein Gespür für eine realistische Kosten- und Lohnrechnung.

 

Auch wenn du den Weg der Selbstständigkeit gehen willst, stehen dir unsere Dozentinnen und Dozenten gern zur Seite. Sie helfen dir dabei, die nötigen Schritte einzuleiten.

 

Da du bereits während deines Studiums erste Kontakte in der Film- und Medienbranche knüpfst, steht deiner Karriere im Visual-Effects-Bereich nach deinem Abschluss nichts mehr im Wege. VFX-Alumni des Animationsinstituts sind bereits bei großen internationalen Filmstudios, Postproduktionsfirmen und Unternehmen der Gamesbranche in wichtigen Positionen tätig.

 

Prof. Juri Stanossek, Leitender Dozent

Alternativer Text

In der Studienvertiefung VFX geht es um die Planung und Erstellung der visuellen Effekte vom Script bis zum finalen Bild auf höchstem Niveau.

Mehr zu Juri
Andreas Feix
Die Vielfalt der Studierenden sowie deren unterschiedliche Perspektiven erschaffen ein einzigartiges Umfeld, in dem man lernen und arbeiten kann. Andreas Feix, Alumnus, Digital Compositor bei Industrial Light & Magic

Kontakt

Alternativer Text
Constanze BĂĽhner Koordination Lehre +49 7141/969 828 51 constanze.buehner@filmakademie.de
Alternativer Text
Claudia Baumgartner Koordination Studium +49 7141/969 828 16 claudia.baumgartner@filmakademie.de