Technical Directing

Begeistert von Technik und Trends?

Ob atemberaubende Shots durch Motion Capture oder ultrarealistische VR-Environments –setze als technical director mit Informatikbackground neue Tech-Trends für die Film- und Gamesbranche.

Als technical director bist du bei Produktionen von Filmen, Games oder immersiven Medienprojekten die Schnittstelle zwischen Kunst und Technologie. Du managst alle technischen Aspekte.

Nachdem du ein Studium in Informatik oder ähnlichen Fachbereichen abgeschlossen hast, bildet dich das Animationsinstitut umfassend als technical director aus. Du setzt Animations- und VFX-Projekte um, forschst an neuen Softwarelösungen und bekommst den Freiraum, zusammen mit anderen Studierenden der Filmakademie vielseitig zu experimentieren. Dich betreuen hochqualifizierte Lehrende und du triffst schon während des Studiums wichtige nationale und internationale Player der Branche.

Bei den Projekten, an denen du zusammen mit anderen Studierenden arbeitest, bist du innerhalb eines Teams für die Lösung von technischen Herausforderungen verantwortlich. Du programmierst beispielsweise passende Softwarelösungen, automatisierst Animations- und VFX-Abläufe oder legst Workflows fest.

Ein wichtiger Teil deines Studiums ist zudem eine Forschungstätigkeit am Animationsinstitut. Hier eröffnest du für Filme, Games und andere Formate neue technologische Horizonte. Du bist involviert in der Entwicklung neuartiger Anwendungen und beteiligst dich im Rahmen von Drittmittelprojekten an der intensiven Forschung des Instituts.

Nach dem Studium kannst du als Teil eines Kreativteams die technische Verantwortung bei großen Film- oder Gameproduktionen übernehmen. Viele Alumni des Animationsinstituts sind nach wenigen Jahren in Schlüsselpositionen in VFX- und Animationsfirmen in Europa und Übersee tätig.

  • Einstiegsart
  • Diplomaufbaustudium
  • Dauer des Studiums
  • 2,5 Jahre
  • Unterrichtssprache
  • Englisch
  • Studienabschluss
  • Diplom
  • Studiengebühren (pro Semester)
  • 0 € (für Studierende aus der EU), ansonsten 1.500€
  • Berufsbilder
  • Technical Director (TD), Technical Artist, Creature TD, Pipeline TD, Research TD, Shading & Lighting TD, FX TD, Virtual Production TD, Rigging TD

Prof. Volker Helzle, Leitender Dozent

Alternativer Text

Die Studierenden lernen, technologische Herausforderungen zu meistern, die bei der Realisierung von Projekten im Bereich Animation, VFX, Virtual Production und Immersive Media auf sie zukommen.

Mehr zu Volker

Trailer Technical Directing

Alternativer Text
Ich sehe einen Technical Director als eine Mischung aus einem Künstler und einer Person, die sich für Technologien und Programmierung interessiert. Es ist die perfekte Mischung aus Kunst und Mathematik. Hanna Binswanger, Alumna, Rigging TD bei Animal Logic

FAQ

Was ist Technical Directing?

Dem technical director obliegt bei einem Animationsfilmprojekt die technische Leitung, das heißt er managt die technischen Aspekte der Filmproduktion. Am Animationsinstitut lernen Technical-Directing-Studierende durch Mitarbeit an Projekten unter anderem, passende Tools und Plug-Ins zu entwickeln, Probleme zu lösen, Abläufe zu automatisieren und Workflows und Pipelines festzulegen. Zudem arbeiten sie aktiv an den Forschungsprojekten des Instituts mit.

Warum sollte man Technical Directing studieren?

Die Karrierechancen für technical directors sind sehr gut. Absolventinnen und Absolventen finden unter anderem Arbeit in den großen Animationsstudios in Hollywood, zum Beispiel bei Pixar oder Industrial Light & Magic. Zudem macht gerade der Mix zwischen technischer Genauigkeit und künstlerischer Kreativität die Arbeit als technical director reizvoll.

Wer kann sich bewerben?

Bewerberinnen und Bewerber sollten ein erstes Studium in Informatik oder einem verwandten Fach abgeschlossen haben und sich für Animations- und VFX-Projekte interessieren.

Kontakt