• A-
  • A+

Allgemeine Veranstaltungen im 3. & 4. Jahr

Interdisziplinäre Veranstaltungen

Das Studium der Interaktiven Medien findet in enger Verzahnung mit der...

Lehrpfade

Die Vorlesungen, Seminare und Workshops sind entlang so genannter Lehrpfade...

Seminare und Workshops

Die Lehre findet in erster Linie in Form von Seminaren und Workshops,...

Beratende Begleitung

Die Projektteams haben Zugang zu einer Vielzahl von erfahrenen Experten aus...

Exkursionen

Im Rahmen des Studiums finden Exkursionen in der Region sowie ins Ausland...

Konferenzen

Das Animationsinstitut organisiert jährlich Europas größte Konferenz zu...

Festivals

Das Animationsinstitut und die Filmakademie unterstützen bei der...

Interdisziplinäre Veranstaltungen

Das Studium der Interaktiven Medien findet in enger Verzahnung mit der Lehre am Animationsinstitut statt. Darüber hinaus gibt es gemeinsame Lehrveranstaltungen mit anderen Abteilungen der Filmakademie sowie anderen Hochschulen:

Akademie der Darstellenden Kunst in Ludwigsburg,
Hochschule der Medien Stuttgart,
Hochschule Ravensburg-Weingarten,
Merz Akademie,
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart,
Hochschule Esslingen


Lehrpfade

Die Vorlesungen, Seminare und Workshops sind entlang so genannter Lehrpfade organisiert, die Themenbereiche wie Games, Einsatz von Echtzeittechnologien (zum Beispiel VR), Sensorensteuerung und Interfacedesign, Entwicklung von Storywelten oder Bühneninszenierungen behandeln. In den Lehrpfaden kommen Studierende unterschiedlicher Disziplinen und anderer Hochschulen zusammen, um gemeinsam zu lernen, Ideen zu finden und Projekte zu entwickeln.

Die Lehrpfade sind in Modulen aufgebaut. Im ersten Modul wird das Thema eingeführt, werden Ideen gefunden und Formate entwickelt (Content Labs). Im zweiten Modul werden die Formatideen in einem Hackathon auf ihre Machbarkeit überprüft. Im dritten Modul finden Seminare zu Verwertungsstrategien statt um die Ergebnisse der Hackathons auf ihre Marktfähigkeit zu untersuchen.

Die aus den Lehrpfaden hervorgehenden Prototypen können auf Wunsch der Teams in Projekt- und Diplomarbeiten überführt werden.


Seminare und Workshops

Die Lehre findet in erster Linie in Form von Seminaren und Workshops, manchmal auch Vorlesungen statt. Dazu werden internationale Experten aus den Medienbranchen Film, Animation, Games, Web, Expomedien oder den darstellenden Künsten eingeladen.

Sie führen die Studierenden ein in die Aspekte der…

Konzeption und Design,

audiovisuellen Gestaltung,

technischen Umsetzung,

agilen Produktionssteuerung, 

und der Veröffentlichung.


Beratende Begleitung

Die Projektteams haben Zugang zu einer Vielzahl von erfahrenen Experten aus der Praxis. Mit ihnen können sie sich zu der Entwicklung, Produktion und Veröffentlichung ihrer Projekte beraten. Die Beratungsgespräche finden mit den Teams sowie in Form von Einzelgesprächen statt. Ziel ist die individuelle Betreuung der Projektarbeit.

Darüber hinaus führen die Studierenden der Interaktiven Medien regelmässige Einzelgespräche zu ihrer persönlichen Entwicklung, Professionalisierung und Berufsvorstellungen oder Gründungsvorhaben mit der betreuenden Dozentin sowie anderen Mentoren.


Exkursionen

Im Rahmen des Studiums finden Exkursionen in der Region sowie ins Ausland statt. Sie dienen dem Besuch von Studios, Agenturen, Verlagen, Publishern oder Sendern um entscheidende Einblicke in die verschiedenen Arbeitswelten zu gewinnen.


Konferenzen

Das Animationsinstitut organisiert jährlich Europas größte Konferenz zu Animation, Special Effects und Games. Der Besuch der FMX (www.fmx.de) ist Bestandteil der Lehre. Die Studierenden unterstützen bei der Betreuung der Vortragenden aus der ganzen Welt und knüpfen so schon während ihres Studiums wertvolle Kontakte für ihr späteres Berufsleben. In Absprache mit der betreuenden Dozentin können Studierende auch andere Konferenzen besuchen um ihren individuellen Lehrplan sinnvoll ergänzen.


Festivals

Das Animationsinstitut und die Filmakademie unterstützen bei der Festivaleinreichung von Projekten. Die Auszeichnungen, ob Nominierungen oder Preise, werden in Form von Pressemitteilungen veröffentlicht. Die Werke des Studienschwerpunktes Interaktiven Medien sind auf national und international renommierten Festivals vertreten. Die Studierenden haben die Möglichkeit auf eigene Initiative oder im Rahmen von organisierten Besuchen durch die Filmakademie an Festivals teilzunehmen.