• A-
  • A+

3. Jahr: Wintersemester

AniTrailer + AniPlay

Die Studierenden der Schwerpunkte Animation und Interaktive Medien beginnen...

Seminare

In regelmäßigen Abständen finden, teils vertiefungs- und...

3. Jahr: Sommersemster

Diplom Modul 1: Research

Studierende der Vertiefung TD arbeiten als Technical Director parallel an...

Weeklies

Alle zwei Wochen tauschen sich die Studierenden aller Studienvertiefungen...

Seminare

In regelmäßigen Abständen finden, teils vertiefungs- und...

AniTrailer + AniPlay

Die Studierenden der Schwerpunkte Animation und Interaktive Medien beginnen ihr Projektstudium am Animationsinstitut mit einer institutsübergreifenden Semesterarbeit: Sie produzieren Trailer (AniTrailer) sowie interaktive Medieninstallationen, Live Interaktionen oder VR- und AR-Applikationen (AniPlay) für das Internationale Trickfilmfestival und die FMX in Stuttgart. Im Rahmen eines gemeinsamen Workshops entwickeln die Studierenden erste Ideen und finden sich in interdisziplinären Teams zusammen. Die Projekte werden in Folge konzeptionell, in der Umsetzung und technisch durch Dozenten betreut. Die Betreuungstermine finden wöchentlich statt. Die Semesterpräsentation findet im März des Folgejahres in Form einer Präsentation (AniTrailer) bzw. eines Testaufbaus oder einer Generalprobe (AniPlay) statt.


Seminare

In regelmäßigen Abständen finden, teils vertiefungs- und jahrgangsübergreifend, Seminare und Einzel- bzw. Teamtermine statt. 

Beispiele:

  • The Big Picture (...and the TD role): Joel Green – CG Supervisor, Double Negative 
  • Katana Hands On – Stefan Habel, The Foundry 
  • Effects TD at Disney Feature Animation: Hendrik Panz, Effects Animator, Disney Feature Animation 
  • Arnold in Depth - Phy Physikalisch basiertes Shading und Rendering: Marcel Reinhardt, Mikros Image 
  • Imaged Based Lighting & Physically Plausible Shading in Renderman: Christos Obretenov, Lollipop Shaders 
  • Virtual Filmmaking – Introduction to latest Technology : R&D Group & Crytek Cinebox Team

Diplom Modul 1: Research

Studierende der Vertiefung TD arbeiten als Technical Director parallel an verschiedenen Animations- und VFX Projekten des Animationsinstituts und der Filmakademie. Typischerweise verlaufen Projekte dabei in fünf Phasen: Ideenfindung, Ideenentwicklung, Vorproduktion, Herstellung und Projektabschluss.


Weeklies

Alle zwei Wochen tauschen sich die Studierenden aller Studienvertiefungen im Sommersemester des 3. Jahres über den aktuellen Stand ihrer Projekte aus.


Seminare

In regelmäßigen Abständen finden, teils vertiefungs- und jahrgangsübergreifend, Seminare und Einzel- bzw. Teamtermine statt. 

Beispiele:

  • The Big Picture (...and the TD role): Joel Green – CG Supervisor, Double Negative 
  • Katana Hands On – Stefan Habel, The Foundry 
  • Effects TD at Disney Feature Animation: Hendrik Panz, Effects Animator, Disney Feature Animation 
  • Arnold in Depth - Phy Physikalisch basiertes Shading und Rendering: Marcel Reinhardt, Mikros Image 
  • Imaged Based Lighting & Physically Plausible Shading in Renderman: Christos Obretenov, Lollipop Shaders 
  • Virtual Filmmaking – Introduction to latest Technology : R&D Group & Crytek Cinebox Team

4. Jahr: Wintersemester

Scientific Research Project

Zu Beginn des 4. Studienjahres bis spätestens Ende Dezember recherchiert...

Diplom Modul 2: Concept & Art

Im vierten Studienjahr werden die Diplomprojekte im Detail geplant und...

Diplom Modul 3: Preproduction

Bis zum Ende des Wintersemesters im 4. Jahr müssen alle wesentlichen...

Weeklies

Alle zwei Wochen tauschen sich die Studierenden aller Studienvertiefungen...

Seminare

In regelmäßigen Abständen finden, teils vertiefungs- und...

Scientific Research Project

Zu Beginn des 4. Studienjahres bis spätestens Ende Dezember recherchiert jeder TD Studierende drei technisch/wissenschaftliche Projekte-Themen, mit denen er/sie sich intensiver befassen will. Jeder TD wird dabei durch einen Mitarbeiter aus dem Bereich Forschung & Entwicklung unterstützt.

  • Projektthema 1 ist frei wählbar und sollte sich auf eine Publikation beziehen.
  • Projektthema 2 soll an eine aktuelle oder abgeschlossene Arbeit aus dem Bereich Forschung & Entwicklung anknüpfen.
  • Projekt-Thema 3 befasst sich mit der Erweiterungen zu bestehenden Open-Source und Open-Format Projekten 

In den darauf folgenden 12 Monaten wird eines der Themen umgesetzt, implementiert und ggf. erweitert, sodass es bei Konferenzen publiziert werden könnte. Wichtiger Bestandteil dieser Arbeit ist, dass die entwickelten Tools tatsächlich in Produktionen der Filmakademie Anwendung finden können. Hierzu soll zum einen der Quellcode über das AI-SVN verwaltet, sowie eine grundlegende Beschreibung zur Erstellung der Tools und deren (GUI) Funktionsweise im Wiki erstellt werden. Die Dokumentation sollte in englischer Sprache erstellen werden.


Diplom Modul 2: Concept & Art

Im vierten Studienjahr werden die Diplomprojekte im Detail geplant und umgesetzt. Bis zur Weihnachtspause im 4. Jahr werden die am besten dafür geeigneten Ideen bis zur Projektreife weiterentwickelt und in einer Projektbibel dargestellt.


Diplom Modul 3: Preproduction

Bis zum Ende des Wintersemesters im 4. Jahr müssen alle wesentlichen künstlerischen und produktionstechnischen Fragen geklärt sein.


Weeklies

Alle zwei Wochen tauschen sich die Studierenden aller Studienvertiefungen im Wintersemester des 4. Jahres über den aktuellen Stand ihrer Projekte aus.


Seminare

In regelmäßigen Abständen finden, teils vertiefungs- und jahrgangsübergreifend, Seminare und Einzel- bzw. Teamtermine statt. 

Beispiele:

  • The Big Picture (...and the TD role): Joel Green – CG Supervisor, Double Negative 
  • Katana Hands On – Stefan Habel, The Foundry 
  • Effects TD at Disney Feature Animation: Hendrik Panz, Effects Animator, Disney Feature Animation 
  • Arnold in Depth - Phy Physikalisch basiertes Shading und Rendering: Marcel Reinhardt, Mikros Image 
  • Imaged Based Lighting & Physically Plausible Shading in Renderman: Christos Obretenov, Lollipop Shaders 
  • Virtual Filmmaking – Introduction to latest Technology : R&D Group & Crytek Cinebox Team

4. Jahr: Sommersemster

Diplom Modul 4: Production

Zum Semesterabschluss im Juli des 4. Jahres wird das bisher Erreichte als...

Weeklies

Alle zwei Wochen tauschen sich die Studierenden aller Studienvertiefungen...

Seminare

In regelmäßigen Abständen finden, teils vertiefungs- und...

Diplom

Diplom Modul 5: Distribution & Projektabschluss

Bis zur Diplomprüfung im März des Diplomjahres muss das Projekt...

Weeklies

Alle zwei Wochen tauschen sich die Studierenden aller Studienvertiefungen...

Diplom Modul 4: Production

Zum Semesterabschluss im Juli des 4. Jahres wird das bisher Erreichte als Zwischenstand präsentiert. Bis zum Ende des Kalenderjahres (Dezember) müssen alle wesentlichen Produktionsschritte vollzogen sein.


Weeklies

Alle zwei Wochen tauschen sich die Studierenden aller Studienvertiefungen im Sommersemester des 4. Jahres über den aktuellen Stand ihrer Projekte aus.


Seminare

In regelmäßigen Abständen finden, teils vertiefungs- und jahrgangsübergreifend, Seminare und Einzel- bzw. Teamtermine statt. 

Beispiele:

  • The Big Picture (...and the TD role): Joel Green – CG Supervisor, Double Negative 
  • Katana Hands On – Stefan Habel, The Foundry 
  • Effects TD at Disney Feature Animation: Hendrik Panz, Effects Animator, Disney Feature Animation 
  • Arnold in Depth - Phy Physikalisch basiertes Shading und Rendering: Marcel Reinhardt, Mikros Image 
  • Imaged Based Lighting & Physically Plausible Shading in Renderman: Christos Obretenov, Lollipop Shaders 
  • Virtual Filmmaking – Introduction to latest Technology : R&D Group & Crytek Cinebox Team

Diplom Modul 5: Distribution & Projektabschluss

Bis zur Diplomprüfung im März des Diplomjahres muss das Projekt abgeschlossen sein: Master des fertigen Projekts, ausführliche Dokumentation in Form von Making-ofs, Trailern, Zusammenschnitten, sowie Material für Veröffentlichungen, außerdem finanzieller und administrativer Projektabschluss. Alle Diplomprojekte müssen in der Diplomprüfung final präsentiert werden.


Weeklies

Alle zwei Wochen tauschen sich die Studierenden aller Studienvertiefungen im Sommersemester des 3. Jahres über den aktuellen Stand ihrer Projekte aus.