• A-
  • A+

| Pressemitteilung: Animationsfilme, VR, interaktive Installationen und vieles mehr – Das Animationsinstitut der Filmakademie auf der FMX und dem ITFS

Ludwigsburg, 25. April 2019.

In wenigen Tagen machen die FMX – Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media (30. April bis 3. Mai 2019) und das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS, 30. April bis 5. Mai) die baden-württembergische Landeshauptstadt zum animierten Herzen Europas. Dabei darf das Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg natürlich nicht fehlen.

Animationsinstitut auf der FMX

Die FMX ist ein Event der Filmakademie Baden-Württemberg und wird vom Animationsinstitut organisiert. Das Animationsinstitut präsentiert sich mit dem IP Space. IP steht für Intellectual Property, also geistiges Eigentum oder Idee. Ganz in diesem Sinne zeigt der IP Space starke Ideen und kraftvolle Erfindungen, die am Animationsinstitut entstanden sind - VR-Erlebnisse und Installationen, Live-Demos und natürlich Filme. Darüber hinaus können die Besucher sich über das Studium am Animationsinstitut sowie die dort angebotenen Talentförderinitiativen Animation Sans Frontières (ASF), VR NOW und Art & Tech Lab informieren. Mehr zum IP Space

Mit dabei sind der bei den Filmfestspielen Venedig nominierte VR-Film MindPalace, der sich mit dem Scheitern einer Beziehung beschäftigt. Die Mixed Media-Installation Sherpa für vier Spieler setzt sich kritisch mit dem Bergsteigertourismus in Nepal auseinander. In der Quill-Produktion Fussel macht sich ein Monster auf den Weg zum Ende des roten Fadens - daraus entsteht eine wunderbare Freundschaftsgeschichte. Im VR-Game River begeben sich die Spieler auf eine Reise in die Anderwelt.

Mit verschiedenen aktuellen Projekten, darunter SAUCE und VPET, präsentiert sich die Forschungs- und Entwicklungsabteilung des Animationsinstituts. In der Sculpting Round können die eigenen Modellier-Fähigkeiten ausgetestet werden. Die Sculpting Round ist ein fester Bestandteil des studentischen Lebens am Animationsinstitut. Ergebnisse aus diesem Studierendenprojekt können in der Sculpting-Round-Ausstellung bewundert werden, die bereits seit 15. April im Foyer des Haus der Wirtschaft zu sehen ist. Alle Live-Demos auf dem IP Space

Die Talentförderinitiative VR NOW startet auf der FMX den Aufruf zur nächsten Bewerbungsdeadline (01. Dezember 2019) und präsentiert zahlreiche Veranstaltungen, darunter zu den aktuell geförderten Projekten Sherpa und River. VR NOW wird finanziert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und gefördert von der MFG Baden-Württemberg. Alle VR NOW-Veranstaltungen

Gemeinsam mit dem Art & Tech Lab und Education Partner Samsung sind im Rahmen des VR Space im Turm Aalen zahlreiche VR-Projekte erlebbar - darunter ein VR-Tischkicker, das Group-Reactive VR Cinema des Animationsinstituts, sowie Projekte von ARTE und den Machern der National Geographic VR Produktionen. Veranstaltungen von VR NOW und Art & Tech Lab im VR Space

Allgemeine Informationen zu den Talentförderinitiativen am Animationsinstitut

Mit den FMX Junior Days öffnet sich die FMX erstmals für Schülerinnen und Schüler, die sich für eine Ausbildung in der Branche interessieren. Sie haben hier am 1. und 2. Mai die Möglichkeit, sich mit internationalen Hochschulen aus den Bereichen Film, Animation, Medien und Technologie über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten zu unterhalten. Das Animationsinstitut bietet an beiden Tagen kurze Einführungsveranstaltungen zu Studiengängen und Berufsbildern in der Industrie an. Der Eintritt zu den FMX Junior Days ist frei. Mehr zu den FMX Junior Days

Auch im FMX Konferenzprogramm ist das Animationsinstitut im Rahmen der Filmakademie Projects vertreten. Dabei stellen Diplomandinnen und Diplomanden sowie Drittjahresstudierende in fünf Sessions aktuelle Projekte aus den Bereichen Technical Directing, Animation & VFX, Interaktive Medien und AniTrailer/AniPlay vor. Alle Filmakademie Projects

Die Night of Shame ist eine Veranstaltung am 4. Mai im Stuttgarter Club Zentral (Hohe Str. 9), die von Studierenden und Alumni des Animationsinstituts organisiert wird. Das kuratierte Filmprogramm feiert die peinlichen Anfänge der Filmemacherinnen und Filmemacher. Die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler präsentieren fragwürdige Filme aus ihrer Vergangenheit live vor dem Publikum.

Animationsinstitut auf dem ITFS

Studierende und Alumni des Animationsinstituts sind beim ITFS zahlreich vertreten. Für den Internationalen Wettbewerb wurde Blieschow ausgewählt, der außerdem in der BW-Rolle zu sehen ist. Mit den dort ebenfalls gezeigten Paris You Got Me, Ode (der zudem zum „Trickfilm für Europa“ gewählt wurde), Frühling und zwei Folgen der Animanimals-Reihe laufen außerdem mehrere Beiträge von Alumni des Animationsinstituts. Auch in zahlreichen weiteren Programmpunkten des ITFS laufen Alumni-Filme, so z. B. in den Studiopräsentationen von Studio Film Bilder. Hier sind mehrere Folgen der Serien Animanimals und Tom & das Erdbeermarmeladebrot mit Honig sowie Nashorntwist, Lämmer, Tiger, Bat Time, Der Hund auf meiner Schmusedecke, Ring of Fire, Kein Platz für Gerold und vielen weitere Filme von Absolventinnen und Absolventen zu sehen.

Zudem findet auf dem ITFS am Sonntag, 5. Mai die traditionelle ITFS-Schulpräsentation statt, bei der Interessierte einen Einblick in das gesamte Spektrum der Animation an der Filmakademie werfen können. Dort werden Animationsprojekte vom ersten bis zum vierten Studienjahr sowie Diplomprojekte aus den Studienschwerpunkten Animation und Interaktive Medien sowie aus den Filmakademiebereichen Filmgestaltung 1 + 2 und Motion Design gezeigt. Außerdem zu sehen sind die im Rahmen der institutsübergreifenden Semesterarbeit Anitrailer/Aniplay enstandenen Projekte. Auf der ITFS-GameZone kann die interaktive Installation 6 Hats erlebt werden.

Links:

Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg

FMX - Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media

Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS)

Filmakademie Baden-Württemberg

 

Wer selbst an der Filmakademie studieren möchte – Am 15. Mai enden die Bewerbungsdeadlines für die neuen Diplomaufbaustudiengänge an der Filmakademie Baden-Württemberg. Für Studierende aus Deutschland und der EU entfallen bei diesen die in Baden-Württemberg anfallenden Gebühren für ein Zweitstudium.

  • Interaktive Medien bildet seine Studierenden in der Konzeption, Produktion und dem künstlerischen Design von interaktiven Applikationen wie Games, Apps oder Medieninstallationen aus. Mehr Info
  • Technical Directing – Dem Technical Director obliegt bei einem Animations-, VFX- und VR-/AR-Projekt die technische Leitung. Bewerber/Innen sollten ein erstes Studium in Informatik oder einem verwandten Fach abgeschlossen haben. Mehr Info
  • Animation & Effects Producing bildet gezielt für eine Tätigkeit als Producerin oder Producer von Animations- und VFX-Projekten aus – ein in dieser Form einzigartiges Aufbaustudium. Bewerber/Innen sollten ein Bachelor-Studium im Bereich Medien/Produktion/BWL/Marketing o. ä. abgeschlossen haben. Mehr Info
  • Zudem können Motion Design, Szenenbild, Filmmusik, Filmton/Design und Fernsehjournalismus als Aufbaustudiengänge studiert werden. Mehr Info und Bewerbung