• A-
  • A+

Vor mehr als zehn Jahren riefen vier der erfolgreichsten Animationsschulen in Europa Animation Sans Frontières ins Leben, um eine europäische Weiterbildung für junge Animationsfilmer, Produzenten, Drehbuchautoren und Technical Directors zu schaffen.

Unter der Leitung des Animation Workshop in Viborg/Dänemark konzipierte das Animationsinstitut der Filmakademie zusammen mit GOBELINS l’école de l’image in Paris und der Animationsabteilung der Moholy-Nagy University of Art and Design in Budapest einen Workshop, der Animationsschaffende aus allen Gewerken zusammenbringt.

Vier mal zwei Wochen intensive Seminare und Workshops in Ideenfindung, Kalkulation, Finanzierung, dem Umgang mit neuen Technologien und Produktion von Animationsformaten werden ergänzt durch die Arbeit an eigenen Projekten. Jedes Modul findet an einer anderen der vier Partnerschulen statt. Zum Schluss pitchen die Teams ihre Projekte vor einer Jury aus Produzenten und Finanziers. Animation für Fernsehen, Kino, Games und interaktive Medien sind Themen in ASF, sowohl traditionelle als auch Plattform übergreifende Prozesse, analoge Techniken und neuste Technologien.

Seit 2008 nehmen jährlich 16 junge Film- und Medienprofis aus ganz Europa und darüber hinaus an ASF teil. Mittlerweile hat sich unter den ASF Absolventen ein professionelles europäisches Network etabliert.

ASF wird kofinanziert durch das Creative Europe Programm der EU.

Bewerbung und weitere Infos zu Programm, Teilnahmegebühren und Terminen: animationsansfrontieres.eu

Bei weiteren Fragen:

Tina Ohnmacht, Projektbetreuung ASF