• A-
  • A+

BreakingPoint

Das Phänomen “hysterical strength” beschreibt die Fähigkeit von Menschen, in Extremsituationen eine fast schon übermenschliche Kraft zu entwickeln, die jenseits des allgemein Möglichen liegt.

Dabei begleiten wir eine Mutter bei der Geburt ihres Kindes.

Wir verfolgen das Geschehen aber nicht auf der realen, sondern auf einer metaphorischen Ebene. Im Fokus der Handlung steht dabei die Herausforderung der Geburt, die sich wie eine Extremsituation darstellt, in der es sprichwörtlich um Leben und Tod geht.

Allgemeine Infos

Genre: Actionfilm, Drama, Werbefilm

Herstellungsjahr: 2016
Länge: 02:20 min.

Orginalsprache: Englisch

Crew

Regie: Martin Lapp
Bildgestaltung/Kamera: Christopher McKissick
VFX Supervisor: Martin Lapp
Technical Directing: Johannes Franz
Filmmusik: Petteri Sainio
Sounddesign: Tobias Scherer
Schnitt: Raquel Caro Nunez
Szenenbild: Tonia Hochsieder
Producer: Anica Maruhn, Tobias Gerginov
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg GmbH
Animation-/VFX-Producer: Francesco Faranna

Cast

Leonie Parusel

Festivalteilnahmen

Teheran Tehran International Animation Festival 2019
Bristol Encounters Short Film and Animation Festival 2018
Katowice Ars Independent Festival 2018
Linz Prix Ars Electronica 2018
Baden Fantoche Internationales Festival für Animationsfilm 2018
Badalona Festival Internacional de Filmets de Badalona 2017
Barcelona ArtFutura Festival of Digital Culture and Creativity 2017
Kaufbeuren Filmzeit Kaufbeuren 2017
Melbourne MIAF Melbourne International Animation Festival 2017
Teesside Animex Students Animations Awards 2017
Stuttgart ITFS Internationales Trickfilm Festival Stuttgart 2017
Los Angeles VES Awards 2017
Illmenau Kurzfilmnacht Illmenau 2017
Macao Siggraph Asia 2016
Stuttgart Filmschau Baden-Württemberg 2016
Rio de Janeiro Anima Mundi 2016

Auszeichnungen

Teesside Animex Students Animations Awards 2017
Student - Visual Effects
Los Angeles VES Awards 2017
Outstanding Visual Effects in a Student Project
Macao Siggraph Asia 2016
Best Student Project Award