• A-
  • A+

Im ART & TECH LAB des Animationsinstituts der Filmakademie Baden-Württemberg sammeln Studierende, Beschäftigte und Alumni möglichst vielfältige immersive Erfahrungen bei der Medienproduktion. Durch eigenes Erleben und über bestehende Lehrangebote hinaus beschäftigen sie sich mit Fragen immersiver Produktionen in der Schnittstelle zwischen Kunst und Technik. Die Zusammenarbeit mit dem Education Partner Samsung ermöglicht den Einsatz aktueller Technologien, wie z.B. Gear 360 und Gear VR oder auch produktionsunterstützender Devices, wie z.Bsp. Samsung FLIP oder Tablets. Somit können kreative Methoden erarbeitet, strukturiert und umgesetzt werden, um Interaktivität und Virtuelle Realitäten für mediale Produktionsprozesse zu erschließen und in die Planung von konkreten Produktionen einzubinden. Die Ressourcen des ART & TECH LAB stehen sowohl studentischen Produktionen der Filmakademie, als auch weitergehenden Produktionen des Animationsinstituts zur Verfügung.

Als erstes Projekt wurde auf der FMX 2018 die Interactive VR Cinema Variante von "Conscious Existence" (Marc Zimmermann) präsentiert. Im Juli 2018 fand im Rahmen des Semesterabschlusses "Schubert Meets Animation" der erste umfangreicher 360-Grad-Produktionsblock und der prototypische Einsatz von AInim, Echtzeitanimation in einem neuronalen Netzwerk, statt. Die hier produzierten Formate fließen in Präsentationen im Rahmen der Research Fair (Oktober 2018) und der VR Experience Days (6.-8. November 2018) ein. Des weiteren ist zusammen mit ARTE ein Formatentwicklungsworkshop zum Thema "History und Spacial VR" angedacht. Weitergehende Informationen zu den Projekten sind hier zu finden.

Weitere Informationen zur Kooperation mit Samsung gibt es hier und in einer Pressemitteilung.